30 Minuten Buchgespräch: Neue Bücher zum Thema “Drogen und Sucht”

Gesendet im DeutschlandRadio Kultur in der Sendereihe “Forschung und Gesellschaft”, Oktober 2013

Die Kritikerinnen Kim Kindermann und Susanne Billig diskutieren anlässlich der Frankfurter Buchmesse 2013 über neue Bücher zum Thema Drogen und Sucht; es moderiert René Aguigah.

Die besprochenen Bücher:

Ralf Schneider, Die Suchtfibel: Wie Abhängigkeit entsteht und wie man sich daraus befreit. Informationen für Betroffene, Angehörige und Interessierte, Schneider Verlag, Baltmannsweiler 2013, 17. korrigieret Auflage, 452 Seiten, 18 Euro

Helmut Kuntz, Drogen & Sucht: Ein Handbuch über alles, was Sie wissen müssen, Beltz Verlag, Weinheim 2013, 3. korrigierte Auflage, 391 Seiten, 16,95 Euro

Deutsche Hauptstelle gegen Suchtgefahren (Hg.), Das Jahrbuch Sucht 2013, Dustri, Oberhaching-München 2013, 296 Seiten, 20 Euro

Christine F., Sonja Vukovic, Mein zweites Leben Christiane F. – Mein zweites Leben, Levante Verlag, Berlin 2013, 336 Seiten, 17,90 Euro

Sebastián Marincolo, HIGH. Das positive Potential von Marihuana, Tropen Verlag, Stuttgart 2013, 158 Seiten, 19,95 Euro

Shane Dark, Heroinabhängigkeit im Lebenslauf, Typische Biografien, Verläufe und Ergebnisse. Übersetzt von Barthold Pelzer, Verlag Hans Huber, München 2013, gebunden, 248 Seiten, 39,95 Euro

Ruth Omphalius und Monika Azakli, Ich kann jederzeit aufhören: Drogen. Der gefährliche Traum vom Glücklichsein. Arena Bibliothek des Wissens, Arena Verlag, Würzburg 2013, 127 Seiten, 8,99 Euro